Hans Coray Landi Stühle von Westermann AG, Viererset

Hans Coray Landi Stühle von Westermann AG, Viererset

"In jeder Beziehung sollten sie neu sein" - so lautete die Anforderung des Bauhaus-Schülers Hans Fischli, als er 1938 Hans Coray dazu aufgefordert haben soll, Modelle für den offiziellen Stuhl der Schweizer Landesausstellung von 1939 zu entwerfen. Einer der beiden Prototypen des Zürcher Designers wurde schliesslich realisiert: ein vollständig aus Aluminium gefertigter Stuhl mit einem klaren, zweiteiligen Aufbau, bestehend aus einem Untergestell unter einer separaten dreidimensional geformten Sitzschale. Deren Aussehen prägten die charakteristischen 91 Stanzlöcher, die dem Stuhl nicht nur optische Leichtigkeit verliehen, sondern auch im Gewicht sparen liessen.

Nach einem Produktionsunterbruch während dem Zweiten Weltkrieg und der Zeit der geistigen Landesverteidigung vertrieben unterschiedliche Unternehmen den Designklassiker, die das Aussehen jeweils leicht abänderten. Ehe die Herstellung 2014 Vitra übergeben wurde, stellte ihn zwischen 2007 und 2012 die Schweizer Westermann AG her. Wie der ursprüngliche Entwurf Corays verfügen diese Stühle wieder über die 91 Löcher. Sie sind stapelbar, wetterfest und mit ihren knapp drei Kilogramm sehr leicht. Der Preis versteht sich für ein Set von vier Stühlen.

  • Hersteller

    Westermann AG

  • Design

    Hans Coray

  • Entwurf

    Landi Stuhl

     

  • Masse

    Breite: 52.5 cm / Höhe 75.5 cm / Sitzhöhe 44.5 cm / Tiefe 64 cm

  • Zustand

    gebraucht; sehr gut, ohne Risse.

  • Standort

    8045 Zürich

CHF 2'400.00Preis
inkl. MwSt
Farbe: Aluminium