Eames Fiberglass Armchair von Vitra, gepolstert

Eames Fiberglass Armchair von Vitra, gepolstert

Als Beitrag zum 1948 vom New Yorker Museum of Modern Art durchgeführten Wettbewerb "International Competition for Low-Cost Furniture Design" reichten Charles und Ray Eames einen Stuhl mit einer einteiligen, körpergerecht geformten Sitzschale aus Metall ein, dessen Untergestell variabel ausgewechselt werden konnte. Das Konzept war progressiv in der Zeit, in der Stühle hauptsächlich aus einer Sitzfläche, einer Rückenlehne und fixen Beinen bestanden.

 

Obwohl der Entwurf mit dem zweiten Platz ausgezeichnet wurde, eignete sich die Serienproduktion aufgrund seiner teuren Materialität nicht. Auf der Suche nach einem alternativen Material, das formbar, dennoch robust und zur industriellen Verarbeitung geeignet war, stiessen die Eames auf das für die Möbelindustrie neuartige Material Polyesterharz, das mit Fiberglasfasern verstärkt wurde. Bereits 1950 kamen die Fiberglass Chairs auf den Markt und erfreuten sich aufgrund ihrer Variabilität und besonderen Langlebigkeit rasch grosser Beliebtheit.

 

Dieser schwarze Eames Fiberglass Armchair ist gepolstert und mit einer tiefen, verchromten H-Base Low versehen. Andere Bases auf Anfrage.

  • Hersteller

    Vitra

     

  • Design

    Charles & Ray Eames

  • Entwurf

    Armchair Fiberglass gepolstert

  • Masse

    Sitzhöhe: ca. 44 cm / Tiefe: ca. 60 cm / Breite: ca. 65 cm / Höhe: ca. 73 cm

  • Zustand

    gebraucht; gut mit leichten Gebrauchspuren. 

  • Standort

    8045 Zürich

CHF 1'100.00Preis
inkl. MwSt
Farbe: schwarz